Schriftgrad:    normal • groß • größer
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Halva Ramadan

 

Herzliche Einladung zum Gespräch über den Ramadan am 22.06. um 16:30 Uhr. Kommen Sie mit den Mitarbeiterinnen des Café Halva ins Gespräch: Wo liegt der Ursprung des Fastenmonats? Wie leicht fällt den Mitarbeiterinnen das Fasten in Deutschland und im Café Halva? Welche Bedeutung hat diese Zeit für die Musliminnen persönlich? Was hat es mit dem Fastenbrechen auf sich?


Wir freuen uns auf ein lockeres Miteinander bei süssen und herzhaften Köstlichkeiten im Café Halva - Elisenstraße 35 / Johannstädter Kulturtreff!"

 

 

 

Café Halva

 

SPENDENAUFRUF

 

Im Cafe Halva zu arbeiten macht mir viel Freude, endlich kann ich selber arbeiten.“ Nafisa R.

 

Damit unser Café Halva auch in 2017 weiter ein Ort der Begegnung sein und den beteiligten Frauen eine berufliche Perspektive bieten kann, benötigen wir dringend Spenden.

 

Für 2017 sind Gelder bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dresden und der Gleichstellungsbeauftragten der Landesdirektion Sachsen beantragt. Im Moment warten wir auf deren Bewilligung. Für diese Projektfinanzierung müssen wir einen Eigenanteil über 3.000 € über Spenden einwerben.


Unsere Bankverbindung:
Ausländerrat Dresden e.V.
IBAN: DE28 8505 0300 3120 2292 52
BIC-/SWIFT-Code: OSDDDE81XXX
Bank: Ostsächsische Sparkasse Dresden
Kennwort: Café Halva

 

***

Café Halva - Begegnung  Café Halva - Begegnung

 

16 Frauen backen verschiedene Kuchen, Gebäck, aber auch herzhafte Snacks aus ihren Herkunftsländern Afghanistan, Tschetschenien, Georgien und Algerien. In vier Teams betreiben sie im regelmäßigen Wechsel das Café.

 

„Café Halva“ ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen den Macherinnen und Besucher_innen des Cafés. Als Begegnungs- und Veranstaltungsraum möchte das „Café Halva“ die Kommunikation zwischen neuen und schon länger in Dresden lebenden Bürgerinnen und Bürgern fördern und somit ein Ort der gelebten Integration werden.

 

Die Mehrzahl der Frauen hat einen Fluchthintergrund und keinen in Deutschland anerkannten Schul- und/oder Berufsabschluss. Dies erschwert eine Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt. Durch das „Café Halva“ erhalten die Frauen eine Chance sich auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten bzw. einzuarbeiten, Praxiserfahrungen zu sammeln und Erfahrungen in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erlangen. Die Frauen werden von zwei Sozialpädagoginnen unterstützt, die sie beim Betreiben des Cafés begleiten und Trainingsangebote zur Vorbereitung der Integration auf dem Arbeitsmarkt anbieten.

 

Öffnungszeiten

 

 Café Halva Öffnungszeiten

 

Das „Café Halva“ Team bildet sich weiter – unser Ausflug nach Berlin


Am 5. Mai waren wir in Berlin. Dort haben wir das erfolgreiche Unternehmen Graefewirtschaft GmbH besucht, das ähnlich wie unser „Café Halva“ begonnen hat! Die Graefewirtschaft GmbH versteht sich als soziales Unternehmen mit dem Ziel, Arbeitsplätze für Migrantinnen und Migranten sowie für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge zu schaffen. Die Geschäftsführerin Frau Birkhölzer stellte uns das Unternehmen und seine Entwicklung vor. Aktuell beliefern sie mehrere Kitas und Schulen in Berlin mit Mittagessen. Danach durften wir die gute Küche des Unternehmens selbst testen und waren von Geschmack und Qualität beeindruckt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei dem Lazar - Zais – Initiativfond bedanken, der über eine Spende die Verpflegung für die Frauen des Halva-Teams an diesem Tag finanziert hat! Mit viel Inspiration, Hoffnung und neuen Anregungen in den Taschen haben wir uns wieder auf die Heimreise begeben.

 

Farsana, eine Frau des Café Halva Teams resümiert: "Berlin gefällt mir, die Frau von der Graefewirtschaft GmbH war sehr nett! Es war interessant etwas über das Unternehmen zu erfahren und das Essen war sehr gut.“ Diese informative Tagesreise wurde uns ermöglicht durch die Förderung der LH Dresden nach der Richtlinie „Integrative Maßnahmen“, vielen Dank dafür!

 

Hier finden Sie schöne Impressionen unseres Cafés.

 

 

„Café Halva“ ist ein Kooperationsprojekt des Interkulturellen Frauentreffs des Ausländerrat Dresden e.V. und des Johannstädter Kulturtreff e.V.

 

Über eine Förderung aus dem Verfügungsfonds für das Soziale-Stadt-Gebiet „Nördliche Johannstadt“ und eine Unterstützung der Vonovia SE konnte der Raum so umgestaltet werden, dass eine gemütliche Caféatmosphäre entsteht, die zum Verweilen und zum Dialog einlädt.

 

Café Halva ist ein Kooperationsprojekt des

JoKuTreff       AR

 

 

Gefördert von

SMS Integration           Vonovia 

 

 QM   SB   Stadt

 

 

 

Termin:

Jeden Montag und Donnerstag

von 15 bis 18 Uhr

 

im Johannstädter Kulturtreff  (Elisenstraße 35)

Übersicht der Teams

...

Ansprechpartnerin:

Antje Großmann

Antje Großmann
Dipl.Soz.-Päd. (FH)

(0351) 30 70 969
0176 96 97 06 96

 

dummy

Clara von Verschuer

(0351) 30 70 969
0176/96 97 06 96

 

dummy

Irina Preuss

Förderer

  • Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
  • Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
  • Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dresden 
  • Vonovia SE 
  • Bund-Länder-Programm Soziale Stadt, Verfügungsfonds Nördliche Johannstadt