Schriftgrad:    normal • groß • größer
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Multiplikator*innenarbeit

 

Dieses Beratungsangebot unterstützt die Initiierung, Planung und Begleitung migrationsgesellschaftlicher Öffnungsprozesse in Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Dresden und richtet sich an Multiplikator*innen, insbesondere an die in diesem Arbeitsfeld tätigen pädagogischen Fachkräfte. Es ist Teil des Projekts MOBA und soll Zugänge für Kinder und Jugendliche aus Familien mit Migrations- und Fluchterfahrung zu den Angeboten der Jugendhilfe mit dem Schwerpunkt auf Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendhilfe sowie Familienzentren herstellen.

 

Das Angebot kann sowohl von Einrichtungen, die bereits mit Kindern, Jugendlichen oder Familien aus der o.g. Zielgruppe arbeiten, als auch von solchen, die diese (noch) nicht erreichen, in Anspruch genommen werden. Art und Umfang der Unterstützung richten sich nach dem jeweiligen Bedarf und den vorhandenen Kapazitäten und können von der einmaligen Beratung zu einer konkreten Fragestellung bis zur längeren Begleitung von Prozessen reichen. Auf Wunsch können fachliche Inputs zur Vermittlung von Basiswissen zu verschiedenen Themen mit migrationsgesellschaftlicher Relevanz für Teams, Gremien und Bündnisse durchgeführt werden. Eine weiteres Unterstützungsangebot stellt die Vermittlung externer Ressourcen (Fachdienste, Expert*innen, Fortbildungsangebote, Unterstützungsnetzwerke etc.) für spezifische Frage-/Problemstellungen dar.

 

Projektflyer zum Herunterladen

 

Flyer Migrationsgesellschaftliche Öffnungsprozesse

                                         

 

Ansprechpartner:

Dummy

Peter Streubel

Sozialarbeiter B.A. (FH)

Tel.: (0351) 20858733
Mobil (0176) 20985836

Förderer:

Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden